Wirkungsweise von Wärmedämm-Verbundsystemen

wdvs frostpunktUngedämmte Außenwände haben gegenüber gut gedämmten einen nachweislich anderen Temparaturverlauf. Sie kühlen stark aus, die Frostgrenze liegt bei entsprechend niedriger Außentemperatur direkt im Mauerwerk. Die Innenseite der Wand ist deutlich kühler als die Raumluft.

Die gleiche Wand mit Wärmedämm-Verbundsystem ist wesentlich wärmer. Die "Frostgrenze" wird in das System verlagert und die Temperatur der Wandinnenseite liegt kaum unter der Raumlufttemperatur. Zudem entweicht die Raumwärme durch eine ungedämmte Fassade relativ ungehindert.

Wärmedämm-Verbundsysteme bremsen diesen Prozeß und sorgen so für einen deutlich niedrigeren k-Wert der gesamten Wand. Das heißt konkret : die mit viel Energie und Kostenaufwand erzeugte Wärme bleibt im Haus.

Copyright © 2019 Kurt Glöckler Fassadendämmung. Alle Rechte vorbehalten.
powered by einseinsvier